§ 1 Allgemeines

Für sämtliche Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden gelten ausschließlich und unabhängig von der Art der Bestellung (Telefon, Fax, E-Mail, Internet oder Ladengeschäft) unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. (im Folgenden: „AGB“).

Kunde im Sinne der AGB ist sowohl der Verbraucher als auch der Unternehmer. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, § 13 BGB. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt, § 14 BGB.

Entgegenstehende oder von unseren AGB abweichende Bedingungen erkennen wir nicht an, es sei denn, wir haben ausdrücklich und schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere AGB gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung vorbehaltlos ausführen.

§ 2 Angebot und Vertragsschluss

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop in Rundschreiben, Newslettern, Katalogen und sonstigen Inseraten istellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Die Darstellung unserer Produkte in diesen Medien stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern lediglich eine Einladung zur Abgabe eines Angebots durch den Kunden (invitatio ad offerendum).

Durch Anklicken des Buttons „Kaufen“/„Zahlungspflichtig Bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Wir ermöglichen dem Kunden vor Versendung der Bestellung, die Bestellung auf ihre inhaltliche Richtigkeit, insbesondere auf Preis und Menge, zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.

Wir speichern den Vertragstext und senden dem Kunden die Bestelldaten nebst den AGB per E-Mail zu. Der Kunde kann, sofern er sich registriert hat, getätigte Online-Shop-Bestellungen in unserem Kunden Log-In-Bereich einsehen.

Sollte sich herausstellen, dass die Ware nicht verfügbar ist, obwohl ein entsprechendes Deckungsgeschäft abgeschlossen wurde, behalten wir uns vor, den Kaufvertrag nicht zu erfüllen. In einem solchen Fall erhält der Kunde unverzüglich Nachricht. Eventuell bereits erbrachte Gegenleistungen des Kunden werden gutgeschrieben und auf Wunsch unverzüglich erstattet. Weitere Ansprüche des Kunden uns gegenüber sind ausgeschlossen.

§ 3 Lieferbedingungen

Die Lieferung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland und Österreich erfolgt ab einem Bestellwert von € 20,- versandkostenfrei. Für Lieferungen mit einem Bestellwert unter € 20,- berechnen wir einen Mindermengenzuschlag von € 2,50.

Bei Lieferungen in die Schweiz sowie sonstige Länder, die nicht Mitglied der EU sind, können zusätzliche Zölle und Gebühren anfallen.

Sollte auf Grund des Gesamtvolumens oder -gewichtes der bestellten Ware eine Lieferung per Spedition nötig sein, so erfolgt diese frei Bordsteinkante. Zusatzabsprachen bezüglich weiterer Lieferleistungen (Transport in die Wohnung) sind vom Kunden mit der jeweiligen Spedition direkt zu treffen. Zusätzliche Kosten sind vom Kunden selbst zu tragen.

Ist der Kunde Unternehmer, erfolgt die Lieferung auf Gefahr des Kunden. Dies gilt auch bei Teillieferungen. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware erst mit der Übergabe der Sache an den Kunden über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde im Verzug der Annahme ist.

Wir behalten uns bei negativer Verfügbarkeit Teillieferungen in für den Kunden zumutbarem Umfang gegen gesonderte Rechnungsstellung vor.

Soweit eine Mitwirkungspflicht des Kunden notwendig ist, beginnt die Lieferfrist nicht zu laufen, bevor der Kunde diese Pflicht erfüllt hat.

Leistungshindernisse, die nicht dem Risikobereich einer Vertragspartei zuzurechnen sind, befreien die Vertragsparteien für die Dauer der Störung und den Umfang ihrer Wirkung von den gegenseitigen Leistungspflichten. Als Leistungshindernisse gelten Streiks und Aussperrungen, höhere Gewalt, Unruhen, kriegerische oder terroristische Akte, behördliche Maßnahmen sowie sonstige unvorhersehbare, unabwendbare und schwerwiegende Ereignisse. Diesen Ereignissen stehen unvorhersehbare und nicht von uns zu vertretende Ereignisse (z.B. Lieferverzögerungen der Vorlieferanten, Rohmaterial- oder Energiemangel, wesentliche Betriebsstörungen etwa durch Zerstörung des Betriebs im Ganzen oder durch den Ausfall unentbehrlicher Fertigungsanlagen) gleich, wenn sie uns die Lieferung unzumutbar erschweren oder vorübergehend unmöglich machen.

Im Falle einer Befreiung von der Leistungspflicht ist jede Vertragspartei verpflichtet, die andere Partei unverzüglich zu unterrichten und die Auswirkungen für die andere Vertragspartei im Rahmen des Zumutbaren so gering wie möglich zu halten. Wird die Leistung dauerhaft unmöglich, stehen dem Kunden die gesetzlichen Ansprüche in Folge der Unmöglichkeit zu.

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

Leider ist es uns aufgrund logistischer Gegebenheiten nicht möglich, unseren ‚Vor 23:00 Uhr aus dem Vorrat bestellt – innerhalb der nächsten zwei Werktage (Mo. – Fr.) geliefert.‘-Service für Bestellungen aus Österreich oder der Schweiz anzubieten.

§ 4 Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mündlich sowie in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

E-Mail: [email protected]

Website: www.SPORTBARONI.COM

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 14 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise / Ausschluss des Widerrufsrechts

Wenn der Kunde diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und ihn später widerruft, ist er auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, sofern beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere dann anzunehmen, wenn wir gleichzeitig die Darlehensgeberin sind oder wenn sich der Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder bei der Rückgabe der Ware bereits zugeflossen ist, tritt der Darlehensgeber im Verhältnis zum Kunden hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs in unsere Rechten und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Finanzinstrumenten (z.B. von Wertpapieren, Devisen oder Derivaten) zum Gegenstand hat. Will der Kunde eine vertragliche Bindung so weitgehend wie möglich vermeiden, macht er von seinem Widerrufsrecht Gebrauch und widerruft er zudem den Darlehensvertrag, wenn ihm auch dafür ein Widerrufsrecht zusteht.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen

zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden

eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind

die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind

schnell verderben können

deren Verfalldatum überschritten würde

zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind

zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat

Ausgenommen von den erweiterten Rückgaberechten sind Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, die schnell verderben können, deren Verfalldatum überschritten würde, Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind, Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat. alle Ebenfalls ausgeschlossen sind alle Produkte, bei denen im Lieferumfang enthaltene Software registriert wurde.

Muster-Widerrufsformular

Hier können Sie ein Muster-Widerrufsformular herunterladen und zur Ausübung ihres Widerrufsrechts verwenden. Senden Sie dazu das ausgefüllte Widerrufsformular an uns per Post oder E-Mail zurück. Selbstverständlich können Sie ihren Widerruf auch telefonisch, per Post oder E-Mail sowie durch die fristgerechte Rücksendung der Ware ausüben. Die Verwendung des Formulars ist für den Verbraucher optional.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 5 Preise und Zahlungsbedingungen

Die genannten Preise sind Euro-Preise. Es ist jeweils der Grundpreis netto und der jeweils anfallende gesetzliche Mehrwertsteuer-Betrag ausgewiesen.

Die Gesamtvergütung ist bei Lieferung auf Rechnung innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Ware ohne Skontoabzug zu zahlen, sofern nichts anderes vereinbart ist. Es gelten die gesetzlichen Regelungen betreffend die Folgen des Zahlungsverzugs, soweit nachstehend nicht etwas anderes vereinbart ist. Die Geltendmachung eines Schadens bleibt vorbehalten. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Kunde die Möglichkeit hat nachzuweisen, dass gar kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

Bei SPORTBARONI.COM stehen Ihnen verschieden Zahlungsmethoden zur Verfügung. Die vollständigen Informationen zu den Zahlungsmethoden finden Sie hier.

Für den Fall der Rückgabe oder Nichteinlösung einer Lastschrift, insbesondere auch nach Widerspruch, ermächtigt und beauftragt der Kunde seine Bank unwiderruflich, uns oder einem von uns beauftragten Dienstleistungsunternehmen seine aktuelle Anschrift mitzuteilen. Alle entstehenden Gebühren (Rücklastgebühren der Bank und Adressauskunft) im Zusammenhang mit nicht eingelösten Lastschriften sind uns vom Kunden zu erstatten.

Die Ablehnung von Schecks und anderen unbaren Zahlungsmitteln behalten wir uns vor. Die Annahme erfolgt stets nur zahlungshalber. Zahlungen in fremder Währung werden gem. Bankabrechnung gutgeschrieben.

Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten sind. Ist der Kunde Unternehmer, ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

Falls der Verbraucher nicht rechtzeitig seiner/seinen Zahlungsverpflichtung/en nachkommt, schuldet er dem Unternehmer, insofern er von Unternehmerseite auf seine Säumigkeit regelgerecht hingewiesen sowie ihm eine Frist von weiteren 14 Tagen zur Erfüllung der Zahlungsverpflichtung eingeräumt wurde, gesetzlich zulässige Zinsen über den offenen Betrag. Der Unternehmer ist außerdem berechtigt, dem säumigen Verbraucher eventuell entstandene außergerichtliche Inkassokosten in Rechnung zu stellen. Die Inkassokosten betragen maximal 15% über offene Rechnungsbeträge bis € 2500, 10 % über die folgenden € 2500, 5% über die folgenden € 5000, 1% über die folgenden € 190.000 und für darüber hinausgehende Beträge 0,5 %, wobei der Mindestbetrag € 40 nicht unterschreitet. Der Unternehmer kann zu Gunsten des Verbrauchers von den genannten Prozentzahlen und Beträgen abweichen.

Weiter stehen für Sie folgende Zahlarten zur Verfügung:

PayPal, Kreditkarte, Finanzierung und Vorkasse

Rechnung:

Beim Kauf auf Rechnung bekommen Sie immer zuerst die Ware und Sie haben immer eine Zahlungsfrist von 14 Tagen. Die Zahlart „Rechnung“ ist ausschließlich für Firmenkunden und bis zu einem maximalen Wert von 250€ möglich.

Ratenkauf (Finanzierung)

Bei unserem Finanzierungsservice Ratenkauf bekommen Sie ebenfalls zuerst die Ware. All Ihre Einkäufe werden dann auf einer Rechnung am Ende des nächsten Monats gesammelt. Sie können diese Rechnung dann in flexiblen Raten zahlen, aber auch jederzeit den Gesamtbetrag begleichen.

PayPal:

Bitte beachten Sie, dass wir keine Zahlungen mehr per Bankeinzug oder Kreditkartenzahlung annehmen dürfen die über PayPal getätigt wurden.

Ebenfalls dürfen wir gemäß der PayPal AGB nur an die bei PayPal hinterlegte Adresse Ihre Bestellung senden andernfalls müssen wir Ihre Bestellung stornieren.

Finanzierung:

Sie möchten später zahlen in bis zu 48 Monatsraten? Kein Problem, wählen Sie dazu im Bestellvorgang unsere Finanzierungsoption aus.

Vorkasse:

Auch haben Sie die Möglichkeit per Überweisung zu zahlen, dafür haben Sie ab Rechnungserhalt (Bestellbestätigung) 7 Tage Zeit andernfalls wird Ihre Bestellung storniert.

Sollten Sie ihre Bestellung stornieren möchten, so bitten wir darum unser Widerrufsformular zu nutzen. Ist Ihre Bestellung bereits im Versandprozess müssen wir Ihnen die Frankierungskosten der Sendung in Rechnung stellen.

Kreditkarte:

Visa und MasterCard. Besteller aus Deutschland und Österreich können zusätzlich American Express nutzen. Die Buchung erfolgt über eine sichere Verbindung mit SSL Verbindung.
Besteller aus Österreich, Großbritannien, Spanien und Dänemark können zudem mit Maestro-Karten bezahlen, wenn diese für Online-Zahlungsverkehr freigeschaltet sind.
Bitte beachten Sie, dass Ihre Kreditkarte nicht mit dem auslösen eines Kaufs belastet wird sondern erst nach der manuellen Prüfung.
Wir benachrichtigen Sie wann wir Ihre Kreditkarte belasten konnten.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Bei Verträgen mit Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an dem Kaufgegenstand bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

Ist der Kunde Unternehmer, behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen gegen den Besteller vor, auch wenn die konkrete Ware schon bezahlt wurde.

Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat uns der Kunde unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstand gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Kunde für den uns entstandenen Ausfall.

Ist der Kunde Unternehmer, tritt er uns für den Fall der Weiterveräußerung/Vermietung der Vorbehaltsware schon jetzt bis zur Erfüllung aller unserer Ansprüche, die ihm aus den genannten Geschäften entstehenden Forderungen gegen seine Kunden zur Sicherheit ab. Bei einer Verarbeitung der Vorbehaltswaren, ihrer Umbildung oder ihrer Verbindung mit einer anderen Sache erwerben wir unmittelbar Eigentum an der hergestellten Sache, die dann seinerseits als Vorbehaltsware gilt.

Übersteigt der Wert der Sicherung unsere Ansprüche gegen den Besteller um mehr als 20 %, so haben wir auf Verlangen des Bestellers und nach unserer Wahl uns zustehende Sicherheiten in entsprechendem Umfang freizugeben.

§ 7 Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen:

zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden

eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind

die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind

schnell verderben können

deren Verfalldatum überschritten würde

zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind

zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat

§ 8 Haftung für Mängel

Ist der Kunde Verbraucher, haften wir bei Vorliegen eines Mangels nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nicht etwas anderes bestimmt ist. Die Gewährleistungsfrist für Mängelansprüche bei Lieferung neuer Sachen beträgt zwei Jahre, die Gewährleistungsfrist für gebrauchte Sachen beträgt ein Jahr. Dies gilt nicht für eventuelle Schadensersätze (z.B. Personensschaden). Die Frist beginnt mit Gefahrübergang.

Ist der Kunde Unternehmer, beträgt die Gewährleistungsfrist für Neuware ein Jahr, die Gewährleistungsfrist für gebrauchte Sachen beträgt 6 Monate. Die Geltendmachung von Mängelrechten setzt voraus, dass der Unternehmer seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist.

Sollten Mängel auftreten, kann der Kunde während der Gewährleistungszeit zunächst kostenlose Nachbesserung verlangen. Schlägt die Nacherfüllung endgültig fehl, kann der Kunde den Kaufpreis mindern oder vom Vertrag zurücktreten. Das Rücktrittsrecht ist ausgeschlossen, wenn der Mangel unerheblich ist. Ist der Kunde Unternehmer, behalten wir uns bei Vorliegen eines Mangels die Wahl der Art der Nacherfüllung vor.

Wir organisieren und bezahlen für Verbraucher innerhalb der EU den Rücktransport mangelhafter Ware innerhalb der Gewährleistungsfrist. Wir behalten uns vor, im Gewährleistungsfall den Mangel ggf. durch einen Servicepartner des Herstellers oder der Firma SPORTBARONI.COM beheben zu lassen.

Angaben über die Reparaturdauer sind grundsätzlich unverbindlich, es sei denn, es wurde schriftlich ein Termin zur Fertigstellung vereinbart. Während der Reparaturzeit besteht kein Anspruch auf Leihgeräte.

Die übliche und produkttypische Abnutzung von Verschleißteilen wie z.B. Saiten, Leuchtmittel, Scheinwerfer LEDs, Sticks, Akkus/Batterien, Potis, Fader, Laserdioden, Pitchbender, Tastaturen, Schalter, alle Röhren (auch eingebaut), Stimmzungen von Mundharmonikas, Melodicas, Akkordeons etc. unterfällt nicht der Gewährleistung.

Hat der Kunde uns wegen Gewährleistungsansprüchen in Anspruch genommen und stellt sich heraus, dass entweder kein Mangel vorhanden ist oder der geltend gemachte Mangel auf einem Umstand beruht, der uns nicht zur Gewährleistung verpflichtet, so hat der Kunde, sofern er unsere Inanspruchnahme zu vertreten hat, uns alle hierdurch entstandenen Kosten zu ersetzen. Dies gilt nicht, wenn der Kunde Verbraucher ist.

Auch wenn die Ware durch uns während der Gewährleistungszeit ausgetauscht wird, so beginnt auch hier die Verjährungsfrist nicht erneut. Vielmehr enden sämtliche Ansprüche zwei Jahre nach der Entgegennahme der zunächst (mangelhaft) gelieferten Ware.

§ 9 Haftung für Schäden

Unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des Kunden. Unberührt von dieser Einschränkung bleiben ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalspflichten) und die Haftung für Verzugsschäden (§ 286 BGB). Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

Der vorgenannte Haftungsausschluss bzw. die Haftungsbeschränkung gilt ebenfalls für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

Soweit die Schadensersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 10 Die SPORTBARONI.COM 5-Jahresgarantie

Über die gesetzliche Gewährleistungspflicht hinaus bieten wir allen Verbrauchern den Vorteil einer Garantieübernahme für insgesamt 5 Jahre ab Gefahrübergang für alle während dieses Zeitraums auftretenden Mängel, die nachweislich auf einen Material- oder Herstellungsfehler zurückzuführen sind, unter Berücksichtigung nachstehender Bedingungen an.

Von der Garantie ausgenommen sind

Produkte der Fa. Apple Computer sowie andere Computer und Computer-Artikel,

Produkte, die einem Gebrauchsbedingten oder sonstigem Verschleiß unterliegen wie z.B. Saiten, Felle, Leuchtmittel, Scheinwerfer-LEDs, Sticks, Becken, Akkus/Batterien, Kabel, Taschen, Cases, Gurte, Potis, Fader, Laserdioden, Pitchbender, Tastaturen, Schalter und Tasten, alle Röhren (auch eingebaut), Stimmzungen von Mundharmonikas, Melodicas, Akkordeons etc.,

Service-Ersatzteile.

Wir übernehmen weiter keine Garantie für

Produktmängel die auf Fehlbedienung oder Nichtbeachtung von Bedienungshinweisen, nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch, unsachgemäße Benutzung, Überlastung oder mangelnde Wartung und Pflege zurückzuführen sind,

Schäden und Mängel am Produkt bei Verwendung von Fremdteilen, die keine Originalteile des Herstellers sind,

Produkte, an denen eigenmächtig Reparaturversuche unternommen wurden,

Produkte bei denen geringfügige Abweichungen von der Soll-Beschaffenheit auftreten, die unerheblich für die Wert- und Gebrauchstauglichkeit des Produktes sind.

Für alle in der Garantiepflicht anerkannten Mängel erfolgt die Behebung in der Weise, dass das mangelhafte Produkt nach unserer Wahl unentgeltlich repariert oder durch ein technisch einwandfreies Produkt ersetzt wird. Die ersetzten Teile oder Produkte gehen in das Eigentum der Firma SPORTBARONI.COM über.

Garantieansprüche müssen innerhalb der Garantiezeit geltend gemacht werden. Die Rücksendung der Produkte muss mit uns abgestimmt werden. Wir werden entweder eine Rückholung veranlassen oder der Kunde kann die Ware per DHL zurücksenden. Als Nachweis für die Garantie ist der Rücksendung die Originalrechnung oder eine Rechnungskopie beizufügen. Unfreie Sendungen werden in der Garantiezeit nicht angenommen.

Wenn die Ware nach erfolgter Garantieleistung an eine Adresse außerhalb Deutschlands, Österreichs oder der Schweiz verschickt werden muss, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung.

Andere Ansprüche als das in diesen Garantiebedingungen genannte Recht auf Behebung der Mängel am Produkt werden durch diese Garantie nicht begründet.

Sollte während der Garantiezeit eine Reparatur am Produkt erfolgen, wird die Garantiezeit weder verlängert noch neu in Gang gesetzt, sondern läuft nach dem vereinbarten Zeitraum von 5 Jahren ab.

Der Anspruch auf Garantieleistung steht nur dem Erstkäufer zu und erlischt bei Weiterverkauf des Produktes durch den Erstkunden. Die Garantie ist nicht übertragbar.

Hinweis: Den Vorteil SPORTBARONI.COM 5-Jahresgarantie bieten wir unseren Kunden zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung an. Die gesetzliche Gewährleistung und die Ausübung des Widerrufsrechts für Verbraucher werden durch die SPORTBARONI.COM 5-Jahresgarantie in keiner Weise eingeschränkt.

§ 11 Erfüllungsort – Rechtswahl – Gerichtsstand

Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort unser Geschäftssitz. Die gesetzlichen Regelungen über die Gerichtsstände bleiben unberührt, soweit sich nicht aus der Sonderregelung des Absatzes 4 etwas Anderes ergibt.

Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland; die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

Die Vertragssprache ist deutsch.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen das für unseren Geschäftssitz zuständige Amts- und Landgericht Krefeld. SPORTBARONI.COM ist aber auch berechtigt, den Kunden am allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.

§ 12 Verjährung

Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt gem. § 195 BGB drei Jahre. Diese Frist gilt auch für die Gültigkeitsdauer von Gutscheinen und Gutschriften.

Unsere Ansprüche auf Zahlung verjähren drei Jahren gem. § 195 BGB. Bezüglich des Beginns der Verjährungsfrist gilt § 199 BGB.

Gewährleistungsansprüche gegenüber unseren Lieferanten verjähren abweichend von den gesetzlichen Regelungen in 5 Jahren.